ORESTES Logo

Online Hilfe System:

Saalplanumsetzung

 6.02.23  ORESTES Grafik  





Saalplanumsetzung...

Die Saalplanumsetzung wird immer dann benötigt, wenn der Saalplan, mit dem der Kartenverkauf vorgenommen wird, nicht mit dem Saalplan der Spielstätte, in dem die Veranstaltung stattfindet, identisch ist. Dies ist insbesondere beim Abonnementverkauf der Fall. Für jeden Abosaalplan muß mindestens die 1:1-Umsetzung auf denselben Saalplan definiert werden. Um eine eindeutige Zuordnung aller Sitze und Stapelkartenbereiche zu bekommen, kann mit der Saalplanumsetzung gepflegt werden, welcher Sitz aus dem Quellsaaplan auf welchen Sitz im Zielsaalplan abgebildet werden soll.
Es müssen nicht alle Sitze eines Saalplanes umgesetzt werden, sondern nur die, die in den Verkauf gehen. Sollten aber Sitze verkauft werden, für die keine Umsetzung auf einen Zielsaaplan existiert, so können diese Sitze nicht automatisch gesetzt werden.


Sobald Sie die Daten für den Quell-Saalplan (Saalplannummer, Variante und Blocknummer) eingegeben haben, erscheinen in der linken (Quell-) Datentabelle die Daten aller Sitze zu diesem Quell-Saalplan. In der rechten (Ziel-) Datentabelle sind alle Sitznummern mit -1 gefüllt und alle weiteren Spalten leer.

Sie können jetzt in jeder Zeile die gewünschte Sitznummer des Zielsaalplans eingeben, auf den der Sitz des Quellsaaplanes umgesetzt werden soll. Sobald Sie eine gültige Nummer eingeben und mit [Enter] bestätigen, werden die Daten dieses Sitzes in der Datentabelle ergänzt.

Es kann nur die Spalte mit der Sitznummer des Ziel-Saalplans editiert werden. Alle anderen Felder sind gegen eine Eingabe geschützt.


Schlüsselfelder


 Mandant Name des Mandanten
 Nr. Nummer des Mandanten
 Veranstalter Name des Veranstalters
 Nr. Nummer des Veranstalters
 Basis-Saalplan Nummer des Bassis Saalplanes
 Var. Variantennummer des Bassis Saalplanes
 Block Blocknummer des Bassis Saalplanes
 Nach-Saalplan Nummer des Mapping Nach-Saalplanes
 Var. Variantennummer des Mapping Nach-Saalplanes
 Block Blocknummer des Mapping Nach-Saalplanes


Dialogfelder


 Basis-Saalplan  Die Nummer des Basis-Saalplan (z.B. die Saalplannummer, mit der das Abonnement verkauft werden soll).
 Var.  Die Variante des Saalplanes, mit dem gearbeitet wird.
 Block  Die gewünschte Blocknummer des Saalplane, mit dem gearbeitet wird.
 Nach-Saalplan  Die Nummer des Zielsaalplans (z.B. die Saalplannummer der Veranstaltung)
 Var.  Die Variante des Zielsaalplanes.
 Block  Die gewünschte Blocknummer des Zielsaalplanes.

Schaltflächen


 1:1  Wenn sowohl Saalplan- und Blocknummer und die Variante des Quellsaalplanes mit der des Zielsaalplanes übereinstimmen, so können Sie mit der Schaltfläche 1:1 erzielen, daß beim Zielsaalplan für jeden Sitz die gleiche Sitznummer wie im Quellsaalplan eingetragen wird.
 Stapelkarten  Unterdialog zum mappen von Stapelkarten.
 Auto-Mapping  Automatisches Mapping von Plätzen. (Sollte gleich Platzbezeichungen vorhanden sein, werden dieser Plätze automatisch gemappet.
 Notiz  Anzeige und ändern von Notizen für diese Saalplanumsetzung
 Hilfe Online Hilfe aufrufen

Anzeigefelder


 Anzahl-Referenzen Anzahl der Referenzen in der Tabelle

Anzeigefelder der Datentabelle


 Platz # Die Nummer des Platzes des Basis Saalplanes
 PG Die Preisgruppenbezeichung des Platzes des Basis Saalplanes
 Ebenenbez. Die Ebenenbezeichung des Platzes des Basis Saalplanes
 Seite Die Seitenbezeichung des Platzes des Basis Saalplanes
 Reihen Die Reihenbezeichung des Platzes des Basis Saalplanes
 Platzbez. Die Platzbezeichung des Platzes des Basis Saalplanes

 Platz # Die Nummer des Platzes des Zeil-Saalplanes
 PG Die Preisgruppenbezeichung des Platzes des Zeil-Saalplanes
 Ebenenbez. Die Ebenenbezeichung des Platzes des Zeil-Saalplanes
 Seite Die Seitenbezeichung des Platzes des Zeil-Saalplanes
 Reihen Die Reihenbezeichung des Platzes des Zeil- Saalplanes
 Platzbez. Die Platzbezeichung des Platzes des Zeil-Saalplanes



© 1993-2010 ORESTES Lizenzvertriebs-GmbH