ORESTES Logo

Online Hilfe System:

Debitorenbearbeiten

 6.02.30  ORESTES Grafik  





Bearbeiten/Debitoren...

Mit dieser Funktion können Sie die Stammdaten eines gewählten Debitors ansehen oder anlegen, bzw. pflegen. Nach der Debitorenanwahl wird diese Ansicht automatisch angezeigt und bei der Anwahl einer Vorstellung wieder versteckt. Während des Buchungsvorganges kann sie über diesen Menüpunkt immer wieder zur Ansicht gebracht werden.

Die Neuanlage oder Pflege eines Debitors ist nur möglich, wenn Sie in keinem Auftrag stehen und die Debitorenpflege aus dem Hauptmenü anwählen. Bei Buchungsvorgängen werden die Debitorendaten nur angezeigt und sind gegen Änderungen geschützt, das heißt, Sie können nur zu Ihrer Information angesehen werden. Mit dem Reservierungsprivileg "Debitorenauswahl auch nach Platzauswahl" können Sie jetzt auch eine Debitorenauswahl machen bzw. neu erfassen, etc. wenn ein Buchungsvorgang schon begonnen wurde. Eine "Verkaufskasse" die anders ist als die dem Benutzer zugeordnete Verkaufsklasse ist aber nicht in diesem Debitoren pflegbar!

Die Nummer des ausgewählten Debitoren wird ständig in der Symbolleiste angezeigt; siehe auch: Debitorenanzeige .


Pflegefunktion: Hier erfassen und pflegen Sie Ihren Debitorenstamm. Erfassen Sie einen neuen Debitoren oder wählen Sie mit suchen oder Übersichten einen Debitoren zur Bearbeitung aus.


Dialogfelder


 Debitornr. Bei der Neuanlage eines Debitoren können Sie hier die von Ihnen gewünschte Nummer eintragen. Ist die Debitorennummer 0, so wird beim Speichern des Debitoren vom System die nächste freie Nummer vergeben. Wenn Sie einen Debitoren pflegen, so ist dieses Feld für Eingaben gesperrt.
 Debitorart Die Debiotrenart kann eine beliebige Zahl zwischen 1 u. 32768 sein. Sie können sich dabei Ihr eigenes Organisationsschema berücksichtigen.
 Debitorname Erfassen Sie hier den Namen des Debitoren so, wie Sie Ihn später suchen wollen. Der hier eingegeben Name muß nicht mit dem Namen in der Adresse identisch sein. (Er kann aber wenn das Feld leer bleibt automatisch aus dem in der Adresse erfasten Namen gebildet werden.)
 Verkaufsklasse  Die Verkaufsklasse, der der Debitor zugeordnet werden soll.
Durch diese Zuordnung können Sie  den Verkaufszeitraum, Optionsregeln und die VVG bzw. Provision (im Bruttoverfahren) in Abhängigkeit vom Debitoren steuern.
 Debitorenklasse Klassenzuordnung für diesen Debitoren
 Zuordnung In der Debitorenzuorndung können Sie jeweils bis zu 5 Zeichen eingeben, um Ihren Debitoren zu klassifizieren.
 Zuordnung-Erw. In der Debitorenzuorndungerweiterung können Sie jeweils bis zu 5 Zeichen eingeben, um Ihren Debitoren zu klassifizieren.
 Zahlungsziel Hier können Sie angeben, wie viel Tage normalerweise zwischen der Erstellung der Rechnung und dem auf der Rechnung ausgedruckten Zahlungsziel liegen sollen. Tragen Sie hier eine 0 ein, so werden die entsprechenden Werte des Mandanten verwendet.
 Rechnungsvorlauf  Der Rechnungsvorlauf bestimmt bei einem Lauf für die Rechnungen, wie viel Tage vor dem Optionsdatum frühestens einen Rechnung erstellt werden soll. Sie hier eine 0 ein, so werden die entsprechenden Werte des Mandanten verwendet.
 Anzahlung z.Zt. keine Funktion
 Lastschriftvorlauf  Der Lautschriftrechnungsvorlauf bestimmt bei einem Lauf für die Lautschriftrechnungen, wie viel Tage vor dem Optionsdatum frühestens einen Lautschriftrechnung erstellt werden soll. Sie hier eine 0 ein, so werden die entsprechenden Werte des Mandanten verwendet.
 Kreditlimit  Erfassen Sie den Betrag, bis zu dem Sie diesem Debitoren einen Kredit einräumen. Geben Sie 0,00 ein, wenn Sie die Verkaufsarten 'interner Kredit' und 'Lieferschein' bei diesem Debitoren nicht zulassen wollen.
Verringern Sie diesen Wert nachträglich auf einen Wert unterhalb der Kreditsumme, so können solange keine Reservierungen (auch dazubuchen) mehr mit den oben genannten Verkaufsarten durchgeführt werden, bis durch Einzahlungen oder Stornierungen die Kreditsumme wieder unter dem Kreditlimit liegt.
 EU Ust. ID Die europäische Umsatzsteuer ID des Debitoren.
 Rechnungsabwicklung  Können folgende Möglichkeiten ausgewählt werden
 - Lastschrifteinzugsverfahren  Es wird der Debitor im Lastschrifteinzugsverfahren abgerechnet. Im Auftrag kann das das Lastschrifteinzugverfahrenfeld deselektiert werden.
 - als Abbuchungsauftragsver.  Es wird im Lastschrifteinzugsverfahren das Abbuchungsauftragsverfahren genutzt. (Eine schriftliche Einverständniserklärung muss vom Debitor vorliegen)
 - Auftragsbestätigung  Für diesen Debitoren soll bei der Faktura für jeden Auftrag unabhängig vom Optionsdatum eine Auftragsbestätigung erstellt werden. Dieser S tatus wird bei einer Buchung für diesen Debitoren automatisch im Auftrag gesetzt und kann dort vom Benutzer manuell wieder zurückgesetzt werden. Ob eine Auftragsbestätigung erstellt wird hängt vom Status des Auftrages zum Zeitpunkt der Faktura ab und nicht vom Status des Debitoren. Ist zum Zeitpunkt der Faktura bereits eine Rechnung fällig, so entfällt die Auftragsbestätigung.
 - Mahnsperre  Für diese Debitoren werden keine Erinnerungen bzw. Mahnungen erzeugt, unabhängig vom Auftragsstatus und -fälligkeit.
 - Versand per EMail  Rechnungs, Auftragsbestätigungen werden als E-Mail verschickt.
 - Theater Konto  Für dieser Debitoren wird eine Theaterkonto geführt.
 - Internet Access  Dieser Debitoren kann übers Internetinterface buchen.
 - 1. bis 8. Rechnungslauf  Mit diesen Stati kann die Faktura so gesteuert werden, ob ein Debitor zur Rechnungsschreibung ansteht oder nicht. Die hausinterne Interpretation ist frei, man kann z.B. festlegen:

1. Rechnungslauf: tägliche Faktura
2. Rechnungslauf: Faktura zweimal in der Woche
3. Rechnungslauf: wöchentlicher Rhythmus
4. Rechnungslauf: zweiwöchentlicher Rhythmus
5. Rechnungslauf: monatlich
Falls kein Rechnungslauf angekreuzt ist, wird der Debitor auch nur in einer Faktura erfasst, bei der ebenfalls kein Rechnungslauf angekreuzt ist (zur Abwärtskompatibilität). Daher sollte für die Standardfaktura sowie für einen Standarddebitor kein Rechnungslauf ausgewählt werden. Weitere Hinweise finden Sie im Abrechnungs- und Auswertungshandbuch.
 Kartendruck  Können folgende Möglichkeiten ausgewählt werden
 - Wiederverkäufer  Dieser Status gibt an, ob der Debitor ein Wiederverkäufer ist.
 - Auf Verkaufsklasse wechseln  Dieser Status gibt an, das wenn der Debitor ausgewählt wird auf die Verkaufklasse des Debitoren gewechselt werden muss.
 - Numerische Vouchernummer  Es Vouchernummer wird immer numerisch für diesen Debitoren behandelt.
 - Nur Preisgruppenausdruck  Es wird an Stelle des Kartenpreises die Preisgruppe (PG <Kurzbezeichnung der Preisgruppe>) auf den Karten aufgedruckt.
 - Nur Debitorenkartentext  Es wird an Stelle des Kartenpreises die Preisgruppe (<Debitorentext>) auf den Karten aufgedruckt.
 - Nur Bruttopreis  Es wird der Bruttopreis (Originalwert + VVG) auf den Karten ausgedruckt. Vorraussetzung: die Show wird nach dem Bruttoverfahren abgerechnet.
Sonst wird der Nettopreis (Originalkartenwert) gedruckt.
 Kartentext  Der Kartentext der für diesen Debitoren auf die Karte ausgedruckt werden soll.
 Standardermäßigungsarten  Hier können Sie (getrennt für das Netto- u. Bruttoverfahren) eine Standardermäßigung festlegen. Wenn der Benutzer im Reservierungsprogramm einen Auftrag für einen Debitoren bucht und in den Ermäßigungsdialog wechselt, so werden automatisch alle Karten selektiert und die beim Debitoren eingetragene Standardermäßigung selektiert, so daß die Ermäßigung nur noch bestätigt werden muß. Voraussetzung für den Automatismus ist, daß man noch keine Auftragsnummer hat (neuer Auftrag), noch keine Karte ermäßigt ist und der Benutzer Zugriff auf die beim Debitoren eingetragene Ermäßigungsart hat (die Ermäßigung ist in der aktuellen Ermäßigungsgruppen enthalten, nicht gesperrt und der Benutzer hat ausreichende Zugriffsprivilegien).
 - Nettoverf.  Die Auswahl einer Standartermäßigung für das Nettoverfahren.
 - Bruttoverf.  Die Auswahl einer Standartermäßigung für das Bruttoverfahren.
 Währung  Die Währung in welcher der Debitor abgerechnet wird.
 Password  Das Password mit dem der Debitor über das WEB Interface Buchen erzeugen kann.

Schaltflächen

 speichern abspeichern der Debitorenstammdaten
 schließen schliessen der Debitorenbearbeitung
 Adresse Pfege der Debitorenadresse
 Lieferadr... Pflege der Debitorenlieferadressenn
 Bankverbind... Pflege der Debitorenbenkverbindungen
 Notizen... Beabeiten der Debitorennotizen
 neu  Neuanlage eines Debitoren, wenn mehrere Debitoren nacheinander angelegt werden sollen, muß so der Dialog nicht verlassen werden.
 suchen...  Das Suchen/Debitor eines bereits vorhandenen Debitoren.
 Info Debitoreninformation aufrufen (Anlagebenutzer, -datum und Änderungsbenutzer, -datum)
 Hilfe Online Hilfe aufrufen
 suchen... (Ermäßigung)  Das Suchen/Ermäßigung einer Standartermäßigung für das Nettoverfahren.
 suchen... (Ermäßigung)  Das Suchen/Ermäßigung einer Standartermäßigung für das Bruttoverfahren.

Anzeigefelder


 Mandantennr. Die Nummer des Mandanten
 Mandantenname Der Name des Mandanten
 Debitornr. Die Nummer des Debitoren (Leer bei Neuerfassung)
 Debitorname Der Name des Debitoren (Leer bei Neuerfassung)
 Kreditsumme:  Der angezeigte Wert ist die Summe aller nicht bezahlten bzw. voll stornierten Aufträge dieses Debitoren, die auf die Verkaufsart 'interner Kredit' oder 'Lieferschein' gebucht wurden
 Notzen Anziege der Debitorennotizen




© 1993-2009 ORESTES Lizenzvertriebs-GmbH