ORESTES Logo

Online Hilfe System:

Rechnungsdaten

  ORESTES Grafik  





Rechnungsdaten

In diesem Dialog werden Ihnen die aktuellen Versand- und Rechnungsdaten eines Auftrags angezeigt. Mit den entsprechenden Privilegien ist es Ihnen gegebenenfalls erlaubt, den letzten Fälligkeitstermin zu ändern oder dem Auftrag einen neuen Status zu geben.



Schaltflächen

 OK Verlassen des Rechnungsdatendialoges
 Abbrechen Abbrechen des Rechnungsdatendialoges
 Hilfe Online Hilfe aufrufen

Anzeigefelder


 Optionsdatum Optionsdatum des Auftrags
 Versanddatum Druckdatum der Leistungsbelege (Karten)
 Änderungsmitteilung Datum der Änderungsmitteilung
 Auftragsbestätigung Datum und Nummer der Auftragsbestätigung
 Lieferschein gegebenenfalls Druckdatum und Nummer des Lieferscheins
 Rechnung gegebenenfalls Versanddatum, Nummer und Fälligkeit der Versandrechnung
 Rechnungnr. gegebenenfalls die Rechnungsnummer
 Erinnerung Fälligkeitdatum der Erinnerung
 Mahnung Mahnungsdatum der Mahnung
 letzte Mahnung letzte Mahnungsdatum der letzten Mahnung

Anzeigefelder (Auftragsstatus)


 ausgemahnte der Auftrag hat alle Mahnstufen durchlaufen
 Mahnsperre für diesen Auftrag werden keine weiteren Mahnungen geschrieben
 an Rechtsanwalt der Auftrag wurde zur weiteren Bearbeitung an den Rechtsanwalt gegeben
 Gesamtauftragwert Wert des Gesamtauftrags, der in Rechnung gestellt wird.


Die Änderung der letzten Fälligkeit ist gegebenenfalls dann erforderlich, wenn das Optionsdatum des Auftrags geändert wurde und für den Auftrag bereits eine Rechnung oder Erinnerung geschrieben wurde. Mit dem Versandprivileg können Sie die Fälligkeit der letzten Rechnung oder Zahlungserinnerung ändern.

Der "ausgemahnt"-Status ist eine Anzeige dafür, ob bereits alle 3 Mahnstufen für diesen Auftrag durchlaufen worden sind - dieser wird vom Fakturalauf automatisch gesetzt, wenn der Auftrag nach dem letzten Fälligkeitsdatum noch nicht bezahlt wurde.

Den "Mahnsperre"-Status können Sie mit dem Versandprivileg gegebenenfalls setzen, um den Auftrag aus dem Mahnlauf der Faktura herauszunehmen. Ein Setzen des "Mahnsperre"-Status ist nur in den wenigen Fällen sinnvoll, bei denen nur ein spezieller Auftrag aus der Mahnung herausgenommen werden muß. Ein weiteres Mittel ist das Setzen einer Mahnsperre beim Debitoren.

Der Status "an Rechtsanwalt" kann nur auf einen ausgemahnten Auftrag gesetzt werden und bedeutet, dass der Auftrag aus der automatischen Bearbeitung des Fakturasystems herausgenommen wurde und zur weiteren manuellen Bearbeitung an einen Rechtsanwalt übergeben wurde.




© 1993-2008 ORESTES Lizenzvertriebs-GmbH